Welcome 2017

Silvester ist vorbei und wir haben Neujahr. Unser Silvester war dieses Jahr total entspannt – ich habe mir das erste Mal einen Cocktail in meinem Thermomix gemacht. Der war so lecker und ich werde ihn wieder trinken, denn er ist sehr schnell gemacht. Orangensaft, Anis, Rum, Zimt und Grenadine.

Wir haben ganz entspannt mit meinen Eltern in unser Wohnzimmer gesessen und uns Schlager angeschaut.

Weiterlesen →

Mini K. – 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Mini K. ist nicht mehr so Mini wie sein Name es sagt.

Letzte Woche hatte er die U7a und hat den Kinderarzt aus den „Latschen“ gehauen mit seiner Sprache. Er hat so viele Entwicklungsschritte gemacht. Was uns total überrascht hat, war seine Aussage „er brauche keinen Ninni (Schnuller) mehr“. Da haben wir die Chance genutzt und zwei Tage den Schnuller testweise zu „entfernen“. Danach kam dann die „Ninnifee“ und brachte ihm seinen grössten Wunsch – eine Glocke…

Da sind wir schon beim Thema – mein Sohn mag Glocken – Kirchturmglocken. Egal wo wir sind und eine Kirche in Sicht ist, da müssen wir dann rein – wenn diese geöffnet ist – ansonsten kullern ganz dicke Krokodilstränen. Wir waren im November im Harz und wollten uns die Kirche in Wernigerode anschauen. Diese war geschlossen und Mini K. hat es geschafft, dass ich ins Pfarramt gegangen bin (Mutti kann den Sohn nicht weinen sehen) und gefragt habe ob sie uns die Kirche aufschliessen könne, damit er kurz einen Blick hineinwerfen könne. Die Frau wollte es nicht glauben, hat es aber auch getan und sich sehr darüber gefreut.

Im März ist er in den Kindergarten gekommen und nun ist er körperlich zwar immer noch der Kleinste aber er hat schon mit anderen Jungs eine „Gang“. Kaum kommt einer dieser „Gang“ in den Kiga, dann wird dieser begrüsst und geherzt. Der Kindergarten hat ihm in der Entwicklung total gut geholfen.

Ich bin so stolz auf ihn – natürlich testet er immer aus und hat einen Dickkopf. Ich bin nicht fehlerfrei, dennoch sehr stolz auf meinen Max und seine Entwicklung.

Butschi

Am 3.12. ist unser Wellensittich Butschi eingeschlafen. Er hatte ein tolles Leben bei uns. Zuletzt mit unseren Koko (ein Pennantsittich) als Pärchen. Butschi war von 2010 bei uns mit seiner Wellensittichfreundin Hedwig.

Er ist ganz ruhig und entspannt bei mir in den Händen gekuschelt eingeschlafen. Ich glaube daran, dass er sein „Alter“ hatte und im nächsten Jahr werden ganz viele Krokusse bei ihm blühen. *schnief*

Er war immer der Kleinste in der Voliere, aber auch der aktivste. Seine Kumpels haben sich von ihm verabschiedet und nun sind es nur noch die grossen Sittiche vorhanden.

… und schwupps ist die schönste Zeit des Jahres vorbei

Weihnachtszeit ist meine Zeit – ich liebe es. Zu dieser Zeit gibt es so tolle Dinge. Angefangen mit Dekorationen für das Zuhause, damit es dann noch gemütlicher wird. Kekse backen, Weihnachtsmärkte besuchen, Geschenke für den Weihnachtsmann besorgen. Besonders schön ist Weihnachten, wenn Kinder dabei sind. Dazu gehören Wunschzettel basteln, das gemeinsame schmücken des Kinderzimmers, Singen der Weihnachtslieder. Ich liebe Weihnachten, aber auch um die Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen. Die Zeit zu nutzen und versuchen gemeinsam diese tolle Zeit geniessen.

Ich habe es dieses Jahr sehr genossen. Mini K. wird nächsten Monat bereits 3 Jahre alt und seine strahlenden Augen als er am Heiligen Abend in das Wohnzimmer durfte und den Tannenbaum gesehen hat. Natürlich auch das gemeinsame Backen und Dekorieren der Kekse. Es bedeutet für mich so viel, meinem kleinen Mann den Geist der Weihnacht zu vermitteln. Dieses Jahr ist unser Tannenbaum nicht so gross und ich bin ehrlich, dass ich zuerst echt ein paar Tränchen verdrückt habe. Michi meinte aber gestern, dass er nicht echt wäre. Das ist für mich aber ein grosses Lob, denn diese künstlichen Bäume sehen ja immer optimal aus. Mini K. liebt ihn aber und das ist das was zählt.

Der Weihnachtsmann hat für ihn ein paar Geschenke gebracht – natürlich auch für seine Cousine – und unser Mini K. war überhaupt nicht ängstlich. Er begrüsste den Weihnachtsmann total nett und forderte schon seinen grössten Wunsch „eine Fotokamera“ …

Wir haben darauf geachtet, dass er nicht so viel an Geschenken bekommt. Denke aber, dass wir das gut geregelt haben. Er war total glücklich und wartet nun noch auf Schnee… 🙂

Jetzt geht es auf die Zielgerade des Jahres zu und wir werden dieses Jahr total entspannt verbringen.

Hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachten – so wie ihr es verbringen wolltet.

Neues Auto

Letzte Woche habe ich mich schweren Herzens von Bodo getrennt. Es standen in der nächsten Zeit einige Reparaturen an und nächstes Jahr wäre er aus der Garantie gekommen.

Deshalb haben wir uns mal umgeschaut – im Internet sind wir auf unseren neuen gestossen. Zuerst gefiel mir die Farbe nicht so aber ich wollte sie mir mal am Auto anschauen. Wir sind zu dem Autohändler gefahren und haben uns den Wagen mal angeschaut. Gesehen und verliebt… tja und nun fahre ich ihn bereits eine Woche und bin so glücklich damit.

Wieder viele neue Knöpfe und viel zu entdecken aber total schön.

daba8711-1417-4a5b-a57f-0403231bbcd7-jpg

Einen Namen habe ich noch nicht aber ich denke, dass ich noch ein paar Fahrstunden brauche.