Schilddrüse

Da ist es wieder – dieses Problem mit meiner nicht mehr vollständigen Schilddrüse.

Vor einigen Tagen war ich bei meiner Hausärztin aufgrund von andauernden Husten, der nach einigen Wochen schon schmerzte und einfach nur noch störend war.
Nach ein paar Test stellte sich heraus, dass es sich nur um eine schwere Bronchitis handele. Ich bekam Spray und Hustenstiller, diese haben mir auch geholfen, dass ich es überstanden habe.
An diesen Tag wurde mir auch mein Blut entnommen um die Entzündungswerte festzustellen. Natürlich war meine Ärztin auf Zack und hat gleich die Schilddrüsenwerte angekreuzt.
Ich hatte da ja schon meine Vermutungen und es stellte sich heraus, dass meine Werte mehr als schlecht wären. Mir ist und war bewusst, dass sich diese Werte nur durch eine neue Dosierung meiner Tabletten verbessern würden. Bedeutet für mich, es kann noch einige Zeit dauern bis alles normal läuft. Aber auch, dass mein Befinden sich in der nächsten Zeit wieder verändern wird. Bei mir spielt sich immer viel im Kopf ab. Die körperlichen Dinge wie frieren, Antriebslosigkeit und Gewichtszunahme fallen mir erst immer auf, wenn die Unterfunktion im Kopf angekommen ist. Dies kann ich schwer beschreiben aber egal was ich für Gedanken habe es ist für mich immer negativ und bei mir kullern die Tränen.

Aus den vielen Jahren Kampf mit meinen Werten habe ich gelernt, dass ich mich davon nicht unterkriegen lassen darf. Mein Leben ist so wertvoll und kostbar. Ich habe tolle Menschen um mich herum und einen kleinen Max, der mir all seine Liebe schenkt. Heute bei der Gartenarbeit habe ich mich an den Rosen gestochen und er musste mir ein Küsschen drauf machen, damit das Aua schnell wieder weg ist. 

Ich versuche immer positiv zu denken, denn sobald ich wieder eingestellt bin, dann wird meine Welt wieder bunt und die dunklen Gedanken sind wieder weg.

2 Kommentare

  1. Ach Schilddrüsenschwester, es ist halt immer irgendwie ein Kampf. Durchhalten! (Und yay, deine Hausärztin hat was drauf! \o/ meiner hat bei den Kontrollen immer „alles okay“ gesagt und die Fachärztin fiel aus allen Wolken. Schilddrüse so gut wie nicht mehr funktionsfähig.😡)

  2. Oh ja, die liebe Schilddrüse :/ Wie lange hab ich das aufgeschoben…
    2007 war das erste Mal das ich deswegen untersucht wurde, werte waren bei zur kleiner Schilddrüse aber ok.
    Schwangerschaft auch alles danach ok. dann ging es von 90 Kilo wieder hoch auf 120, ich schobs auf mamas tot. Müdigkeit, auf den Stress usw. nunja. Es brauchte bei mir auch wieder lange, dass ich überhaupt an die Schilddrüse dachte. UNd nun bin ich mal wieder 2 Monate mir der Kontrolle überfällig :/ aber ich will da net wieder hin *grr* die das kontrollieren sind sooooo doof. Wie Vieh das abgefertigt wird fühlt man sich.

    dadurch dasse jetzt drüber geschrieben hast, isses wieder präsent. ich sollte hin. Ob die Dosierung nun richtig ist oder erhöht werden muss… hach ja

Kommentar verfassen