Kletterpark SeaTree

Am Samstag habe ich meinen Gutschein eingelöst, den ich vor zwei Jahren von meiner Schwester und Schwager zum Geburtstag bekommen habe. Wir haben uns auf dem Weg zum Steinhuder Meer gemacht. Dort befindet sich nämlich der Klettergarten SeaTree.

Soeren hat unser Kletterteam vervollständigt und wir sind morgens schon losgefahren.

IMG_0204

 

Angekommen haben wir dann einen Parkplatz gesucht und haben uns auf dem Weg zum Klettergarten gemacht.

Nachdem wir uns angemeldet, alle Schmuckstücke abgelegt und einen Toilettengang gemacht haben, konnte es mit der Einweisung losgehen. Wir haben alle unsere Helme aufbekommen und Sicherheitsgurte angelegt. Es konnte losgehen … in diesem Waldseilgarten befinden sich 3 Kletterparcours – blau (einfach), rot (mittel) und braun (schwer).

IMG_0227

 

Im blauen befinden sich 7 Kletterlemente auf ca. 3m Höhe, um erste Erfahrungen im Klettergarten zu sammeln.

FullSizeRender

IMG_0239
Im roten befinden sich 10 Kletterelemente mit „Flying Prison“ und Abseilstation; hier sind Koordination und Geschicklichkeit gefragt.

IMG_0251 IMG_0218

Im braunen sind 9 Kletterelemente; dort gibt es einige Hindernisse die „Rolle“, das „Netz“ und der „Tarzansprung“, wenn diese geschafft werden, der kann  am Ende mit der Fahrt in den beiden aufregenden Seilrutschen belohnt werden.

IMG_0219 IMG_0220 IMG_0234

Wir haben alle drei gemacht. Der braune Kletterpfad hatte schon einiges an Herausforderungen gehabt. Mit ein wenig Körperkontrolle und Konzentration konnte dieser geschafft werden.

Es war so lustig und wir haben beschlossen, dass dies nicht das letzte Mal in einem Kletterpark war. Danke an die Klettercrew Soeren und Yvi. Es hat an einigen Stellen echt Überwindung gekostet aber das Gefühl sich getraut zu haben ist total befreiend! 🙂

IMG_0212

(Mut zum dämlich aussehen hab ich übrigens 😉 )

 

Kommentar verfassen