Zukunft

Wohin wird mich die Zukunft führen? Ist der Weg, den ich beschreite der Richtige oder kann ich mehr? Erwarte ich zuviel von mir und meinem Umfeld?

Ich weiß, alles sehr kryptisch. Aber im Moment ist wieder so eine Phase – nicht nur Mini K. hat Wachstumsphasen oder -schübe – in der ich mir total unsicher bin.

Mini K. hat die Eingewöhnung im Kindergarten. Vielleicht erwarte ich da von meinem kleinen Sonnenschein zu viel, da er ja „erst“ zwei ist. Ich möchte nicht wirken als sei ich eine „Helikoptermutter“. Ich mache sicherlich Dinge falsch oder anders gesagt weniger gut, dennoch sollten „Fehler“ gemacht werden, damit daraus gelernt werden kann.

Ich möchte hier zuhause so viel machen, komme aber leider nicht dazu wie ich es möchte ohne Mini K. „abzuschieben“. Meine Eltern sind mir so eine tolle Unterstützung und ich bin ihnen total dankbar, dass ich – wie heute – zum Frisör kann.

Es ist gerade so eine unbeschreibliche Unruhe in mir… ich möchte wieder innerlich ruhiger werden und brauche dabei echt ein paar Momente MiniK.frei. So sehr ich ihn auch lieb habe, nach zwei Jahren Intensivbetreuung, muss ich loslassen können. Das werde ich auch schaffen, wenn nicht ich – wer dann?

Es mag sich nun etwas egoistisch und naiv anhören, aber wie gerne würde ich mal einen oder zwei Tage nur für mich haben. Bummeln, Nase in den Himmel halten oder vielleicht zur Massage zu gehen. Das wäre ja nicht das Problem aber dabei nicht das Gefühl zu haben, irgendjemanden verpflichtet zu sein.

  • dem Babysitter – der wegen mir nun Mini K. betüdeln muss.
  • Mini K – der wegen meines Egoismus nun zu jmd. muss.
  • dem Ehemann – der mir diesen „Spass“ bezahlen muss, da ich ja noch nicht arbeite.

Das sind nur Beispiele, in denen mir mein Kopf zu schaffen macht. Ich weiß, dass es Blödsinn ist, aber solche Gedanken sind halt da. Ich bin ein Kopfmensch. Vieles mache ich mit mir selber aus und spreche selten über meine Gedanken und Gefühle, denn ich will ja niemanden „belästigen“. Ein Kreislauf…

Ich weiß, dass ich meinen Weg in die Zukunft mit Carsten, Mini K., meiner Familie und eine Hand voll Freunde beschreiten werde. Diese Menschen sind mir sehr wichtig und ich weiß, dass ich jederzeit auf sie zählen kann!

Ein Kommentar

  1. Ich hätte eine ganz hervoragende Idee für eine kurze Auszeit für zwei oder drei Tage mit kostenloser Übernachtung ;o) Seele baumeln, lassen, lange Spaziergänge über kleine Hügel und zwischendurch schwimmen gehen

Kommentar verfassen