Geburtstagsburg

Die tollste Schwester der Welt hatte Geburtstag und da mußte ich auch eine dementsprechende Torte backen, die ihr auch gerecht wird! 😉 In einem Tortenforum komme ich auf neue Ideen – da habe ich auch diese Idee her!

Die Torte besteht aus zwei Ebenen. Die unterste ist eine Nuss-Nougat-Füllung. Die obere kleinere Torte ist mit einer Maracuja-Füllung ausgestattet. Natürlich sind die Böden aus Biskuit. Die Türme habe ich aus einen ganz einfachen Rührzitronenkuchen gemacht bzw. ausgestochen! 😉

Die Zutaten für die Füllung:
Maracuja-Füllung: 250 ml Maracjasaft, 125 g Zucker, 30 g Speisestärke, 2 Eigelbe
Nuss-Nougat-Füllung: 570 g Nuss-Nougat, 150 g Kuvertüre, 400 g Creme fraiche

Zubereitung:
Für die Maracuja-Füllung: Den Saft abmessen. Die Speisestärke mit etwas Saft anrühren. Den Rest des Saftes mit dem Zucker aufkochen. Die angerührte Stärke dazugeben, verrühren und aufkochen lassen. Jetzt die 2 Eier trennen, die Eigelbe unter die Maracujacreme rühren und das Ganze mit einer Frischhaltefolie abdecken – dann entsteht keine Haus – und ab in den Kühlschrank!

Für die Nuss-Nougat-Füllung:
Schokolade und Nougat grob zerkleinern. Creme fraiche in einem Topf geben und das ganze aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, die Schokoladen-  und Nougatwürfel in die Creme geben, schmelzen und ab in den Kühlschrank geben! Kühlen!!!

Für die Verzierungen und Deko habe ich natürlich wieder meinen bekannten Fondant gemacht!

Die Türme habe ich aus einem Zitronenrührkuchen gemacht. Den Rührkuchen auf ein Backblech gegeben und nach dem Abkühlen mit einer runden Ausstechform ausgestochen und durch den Fondant gefestigt!

Das Geburtstagskind hat sich hoffentlich sehr gefreut. Von der Burg ist jedenfalls kaum noch was übergeblieben! 😉

6 Kommentare

  1. Ich find die super!

    Werde mich demnächst auch mal an Fondant wagen. Habe jetzt schon bammel.
    Will meiner Ma ne anständige Torte backen 🙂

  2. Die Torte war echt super danke danke für die ganzen tollen Torten, Kuchen ach und einfach für alles andere auch. dickes bussi

  3. Die Torte sieht echt toll aus! 🙂

    Aber 8 Stunden Arbeit…krass! Das Essen hat sicher nicht so lange gedauert. 😉

Kommentar verfassen