Benjamin Blümchen-Torte

Heute war Kindergeburtstag und das Geburtstagskind hat sich eine Torte von Benjamin Blümchen gewünscht.

Gestern habe ich sie also gebacken und kreiert…

Zutaten:
Der Boden ist ein Biskuitteig, diesen habe ich ja bereits mehrmals gebacken. 3 Eier, 160 g Zucker, 3 El Wasser, 160 g Mehl, 1 Tl Backpulver
Die Füllung ist wieder (natürlich passend für einen Kindergeburtstag) die Zutaten einer Negerkusstorte. 🙂 1 Packung Schaumküsse, 250 ml Sahne und 500 g Magerquark
Der Fondant wieder wie üblich… 9g weiße Gelatine gem., 7 El Wasser, 20g Traubenzucker, ca. 750g Puderzucker, 100g Kokosfett und Lebensmittelfarbe

Die Zutaten für den Biskuitboden in die Küchenmaschine bzw. mit den Mixer verrühren. Das ganze dann in die Backform und für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.

Während der Backzeit kann die Füllung gemacht werden. Jetzt die Schaumküsse von der Waffel befreien, mit der steif geschlagenen Sahne und dem Quark verrühren. Das ganze kühl stellen!

Nachdem der Boden fertig gebacken ist, diesen aus der Backform befreien und abkühlen lassen.

Nach der Abkühlung kann die Schokokusscreme auf den Boden verteilen…

Jetzt kann der Fondant zubereitet werden. Wie gewohnt… 😉
Für das Fondant die Gelatine mit 6 EL Wasser verrühren und quellen lassen. Danach wieder kurz erhitzen. Jetzt den letzten EL Wasser erhitzen und mit dem Traubenzucker verrühren. Die Traubenzuckerwassermischung zu der Gelatine geben. Jetzt die ersten 250 g Puderzucker nach und nach unter die Flüssigkeit mixen. Das Kokosfett schmelzen und zu der Masse geben. Kräftig mit dem Schneebesen rühren. Den restlichen Puderzucker unterrühren, bis eine feste Masse entsteht. Der Fondant sollte nicht brüchig, aber auch nicht mehr klebrig sein. Es sollte eine feste Knetmasse entstehen. Wenn es zu klebrig wird nach Belieben aufgelöstes Kokosfett dazugeben. Nun kann die gewünschte Lebensmittelfarbe dazugegeben werden – für die Tortendecke habe ich ein grün genommen. Den Fondant dann der Torte entsprechend ausgerollt und auf die Torte…

Jetzt kommt für mich das spannende – der Benjamin Blümchen. Erstmal ein grau aus meiner Lebensmittelfarbe zu machen…habe blau, grün und braun gemischt und immer wieder Puderzucker dazu – irgendwie wurde es dann grau!
Ich habe mir den Benjamin gegoogelt und das daraus gemacht was der Fondant und die Lebensmittelfarbe hergaben.

Für Stabilität sorgten Zahnstocher als Gerüst, die habe ich so nach und nach zur Sicherung in den Körper gesteckt.

Nun fehlten nur noch die Bekleidung und Mütze – das Ergebnis habt ihr ja schon bereits oben gesehen und sie hat auch echt gut geschmeckt…

12 Kommentare

  1. Toll, beim nächstenn Geburtstag will Joel bestimmt `ne Cars Torte , gelle 🙂
    Die Kerzen hatte ich auch bei meinem Sohn verwendet sehen super aus, mal was anderes .

  2. Was genau ist denn Kokosfett? Schmeckt das dann auch nach Kokos?
    Ich finde den Kuchen nämlich prinzipiell super, ich mag nur absolut kein Kokos… Und wenn ich schon nen Kuchen backe, dann will ich auch ein Stück davon essen 😉

  3. @Nadine: Kokosfett ist Palmin und schmeckt überhaupt nicht nach Kokos! Also auf ans backen – würde mich über Fotos freuen! 😉

  4. Ah Palmin wiederum sagt mir nun was! Supi – danke!
    Dann schau ich mal, dass ich das für den Geburtstag vom Patenkind backe.. das dauert aber noch… der is nämlich erst Mitte Juli! 🙂

Kommentar verfassen