Schlimmer Verkehrsunfall

Heute ist mir was passiert – das glaubt mir niemand und auch jetzt wenn ich darüber nachdenke muß ich mit dem Kopf schütteln. Aber von vorne…

Ich hatte einen Termin in Langen, dieser war beendet und ich wollte mit dem Auto nach Hause. Ich setzte mich also in mein Bodo und wollte nach Hause.

Rückwärtsgang eingelegt und langsam ( und das wirklich!!) zurückgesetzt. Leider bin ich bissel weiter gefahren und habe den hinteren Wagen angedetscht. Ich schwöre es war wirklich nur ein wenig. Ich schaute in meinem Rückspiegel und sah einen älteren Herren.

Innerlich war ich am brodeln und ärgerte mich über mich selber.

Nun stieg ich also aus und schaute mir das Malör an… naja ich habe mir meine Stossstange angeschaut und den Mercedes des älteren Herren. Ich habe nichts gesehen und bin mir sicher, dass ich nur sein Autoschild berührt hatte.  Der ältere Herr fing gleich an mit mir zu schimpfen und sagte, dass ich ihm in sein Auto gefahren wäre.

Tief durchatmen, 21…22…23…

Ich war natürlich bereit, dem Herren meine Papiere und Personalien zu zeigen. Dieser aber meinte, dass wir die Polizei rufen sollten.

POLIZEI?! Wofür denn bitte Polizei?

Nun forderte er mich auf, dass ich doch per Handy die Polizei rufen sollte. 1. Hätte ich es nicht gemacht und 2. hatte ich mein Handy zuhause am Ladekabel hängen. Also rief der gute Mann die Polizei, weil ich ihm ja in sein Mercedes gefahren wäre. Dieser hat übrigens total dicht aufgeparkt und zusätzlich die Feuerwehrauffahrt blockiert – dies hielt ihm aber nicht ab. Ich hätte ja später meine Aussage widerrufen können, als wenn ich nie dort gewesen wäre. Außerdem wenn ein Schaden, der nun nicht zu sehen ist auftreten würde, hätte er ja keine Beweise!

Bla, bla, bla…

Ich habe mich dann kopfschüttelnd auf die Bank gesetzt. Zu mir gesellte sich ein Mann, der sein grinsen nicht verstecken konnte. Er sprach beruhigend auf mich ein und unterstütze mich in meiner Meinung, dass das Verhalten des älteren Herren total überzogen wäre. Ich habe auch schon die versteckte Kamera gesucht und wartete darauf, dass irgendwann mich jemand erlöst. Dies passierte aber nicht… also warteten wir auf die Polizei.

Es vergingen die Minuten und der gute Herr hat von den Verkehrsunfall sogar noch Bilder mit seiner Kamera ( so eine Einwegkamera ) gemacht. Ich konnte mein lachen nicht mehr verstecken und suchte immer noch nach dem Fernsehteam.

Irgendwann kam dann die Polizei. Der Polizeibeamte stieg aus sein Auto und fragte nach den Unfall. Ich schilderte ihm die Situation und er sah sich mein Auto und den Mercedes an und fragte uns was er nun machen sollte. Der ältere Mann sagte dann, dass er doch den Unfall aufnehmen sollte. Der Polizist sagte ihm dann, dass er nur einen Unfall aufnehmen kann wenn es einen Unfall gegeben hätte. Ich sagte dem Polizisten auch, dass es nicht an mir gelegen hätte – ich wäre ja bereit gewesen meine Daten den Herren zu geben aber er wollte ja unbedingt die Polizei. Der Polizist fragte den Herren, dann ob er des Schreibens mächtig wäre oder wo sein Problem liegen würde.

Der ältere Mann erzählte dem Polizisten dann, wenn er in die Werkstatt fahren würde und es sich ein Schaden zeigt bräuchte er die Aufnahme durch die Polizei. Naja, ich kenne das ja anderes aber der Herr wollte sich nicht von den Polizisten belehren lassen bzw. verstand der nicht, dass er sich total lächerlich gemacht hat. Egal – der Polizist schrieb nun unsere Personalien auf und machte keine Aufnahme. Nur halt ein Zettel wo beide Parteien notiert sind und das was er gesehen hat: NICHTS!

Das Highlight war ja noch, dass als der Polizist die Papiere verlangte der Mann einen Fahrzeugschein in Kopie überreichte. Mit den Worten: das kostet 10 Euro – der Polizist meinte darauf nur, dass wenn er es vorsätzlich machen würde (was es durch die Aussage ja war) 20 Euro kosten würde.

In dieser ganzen Zeit sind sehr viele Passanten vorbeigelaufen und konnten sich das Grinsen nicht verkneifen.

Tja, nun habe ich hier die Personalien von diesem Herren liegen und ich werde die wohl irgendwann wegwerfen.

Dazu kann ich nur sagen: OHNE WORTE! 😉

7 Kommentare

  1. „Ich schaute in meinem Rückspiegel und sah einen älteren Herren.“ Ein älterer Herr, so, so – ICH war das aber NICHT! :mrgreen: liebe Nadine – ich hätt dich doch nicht geschimpft.

    „Ei wei hätt ich gesagt – oh jeh!“ – „Aber bitte schubsen sie mich nicht auch noch um, das ich hinfalle – DAS wäre fatal, gnädige Frau!“ 😛 Und schon wär die Situation entspannt gewesen…

    Beim Caschy hätt ich etwas „rustikaler“ reagiert: „Mann, mann – ist dir deine Mütze runter gerutscht – willst du den Hugo schrecken?“ :mrgreen:

    Sowas muß man doch gar nicht eskalieren lassen – for what. Gerade als älterer Herr… 😛

  2. *gröhl*
    Zu geil echt.
    Wenn ältere Leute nichts zu tun haben wird es immer böse für die.

    Da war der Schock aber bestimmt schnell vergessen wa?

    P.s. Bin wieder im Blogger-Leben 😉

  3. Du Verkehrssünder! 😀
    Wie geil ist das denn? Aber find das geil, dass Du das so knallhart mit durchgezogen hast – ich glaube ich hätte mich irgendwann verkrümelt. Auf so rachsüchtige alte Menschen kann ich ja gar nicht….

  4. Also deine Geduld und deine Gelassenheit möchte ich ja gerne haben. Ich wäre wie eine Rakete in die Luft und dem alten Knülch an den Kragen gegangen.
    Hammerhart, so ein Lackaffe, der dürfte mir nicht unter die Augen kommen.

    Wünsche dir und Carsten ein schönes Pfingstwochenende.

    Liebe Grüße
    menzeline

  5. Nach solch einem verhalten hätte ich den Opa noch bei der Polizei wegen der blockierten Feuerwehrzufahrt an geschissen.
    Dann hätte sich der ganze Aufwand wenigstens für die Stadtkasse gelohnt. 🙂

Kommentar verfassen