Geburtstagskuchen – mal speziell

Morgen hat meine „kleine“ Cousine Geburtstag und ich habe ihr eine Geburtstagstorte bzw. -kuchen gebacken. Diesmal habe ich das Wort Geburtstagskuchen wörtlich genommen…

Zutaten:

Für den Teig: 225 g weiche Butter, 200 g Zucker, 2 Tl Zuckerrübensirup, 2 Btl. Vanille-Back, 4 Eier, 4 Bananen, 2oo ml Buttermilch, 300 g Mehl, 70 g Speisestärke, 1 Tl Natron, 1 Tl Backpulver, 1 Tl Salz, Vollmilchkuvertüre
Für die Creme: 300 g weiße Kuvertüre, 400 g Frischkäse, 250 g Butter, Zitronensaft
Fondant: Zutaten wie gewohnt… 🙂

Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Den Zuckerrübensirup, Vanille-Back und Eier auch mit zum Teig geben. Danach die zerdrückten (pürierten) Bananen und die Buttermilch vorsichtig unterrühren.
Das Mehl mit der Speisestärke, Natron, Backpulver und Salz vermengen und unter den Teig heben. Die geschmolzene Kuvertüre auch mit den Teig verrühren.
Den Teigmasse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 35 Minuten bei 180 Grad in den Backofen schieben.
Während des Backvorganges kann die Creme zubereitet werden. Ich habe es so gemacht… 🙂
Die weiße Kuvertüre vorsichtig über ein Wasserbad schmelzen. Den Frischkäse in eine Schüssel geben um mit den Mixer aufschlagen. Die warme Kuvertüre nach und nach zum Frischkäse geben. Die Butter und den Zitronensaft hinzufügen und weiterschlagen.

Der Kuchen sollte in der Zwischenzeit fertig gebacken sein. Dieser sollte noch etwas abkühlen…danach habe ich den Teig in vier Stücke geteilt.

Im Hintergrund ist auch schon zu sehen, dass ich die Schichten „gestapelt“ habe. Die Creme zwischen den Kuchenstücken und alles gut kühlen lassen…

Danach kommt die „Dekoarbeit“… zuerst muß aber der Fondant wie gewohnt zubereitet werden!

Ich habe dann für das Geschenk fünf quadratische (passend für die Seitengrösse) gerollt und zugeschnitten. Diese auf dann auf den Kuchen gelegt und mit dem restlichen Kokosfett „verspachtelt“. 🙂
Zum Finale fehlt aber noch die passende Schleife. Dafür habe ich den Fondant mit blauer Lebensmittelfarbe eingefärbt und zugeschnitten. Natürlich auch das ganze für eine Schleife entsprechend geformt und auf das Geschenk gelegt. Fertig ist die Geburtstagstorte!!! 🙂

Ich hoffe der schmeckt so – ich bin aber total stolz drauf. Genauso habe ich ihn mir auch vorgestellt und er ist so geworden! Ich kann es noch – das Backen!!! 😉

 

4 Kommentare

  1. wow.. du hast dich mal wieder selber übertroffen. der kuchen sieht wirklich klasse aus, lasst ihn euch schmecken 🙂

  2. Du bist die tollste Cousine der Welt!!! Nochmal gaaaanz lieben Dank!!!
    Die Torte ist echt lecker…… stoft aber ganz schön… 😉 aber das macht nichts, hab ich noch paar Tage was davon… ausserdem haben sich direkt die Gäste von heute für das „Resteessen“ morgen angekündigt!!!!
    1000 und 1 Kuss

Kommentar verfassen