Pikachu-Torte

Heute ist der Geburtstag meiner kleinen Großcousine Maybrit. Das Geburtstagskind hat sich eine Torte gewünscht. Zuerst war es eine Fußballtorte, dieser Wunsch wurde aber zurückgenommen und sie hat sich eine Pikachutorte gewünscht.

Ich bin da ja mal ehrlich – Pokémon ist da nicht so mein Ding und ich bin da nicht so informiert. Also habe ich da mal gegoogelt, um mir die Form des gewünschten Pokémon anzuschauen!

Zutaten:

Für den Teig: 2 Fertigbackmischungen für Muffins, bunte Streusel

Fondant:  9 g Gelatine, weiß, gemahlen, 7 EL Wasser, 20 g Traubenzucker, ca. 750 g Puderzucker , 100 g Kokosfett, Lebensmittelfarbe

Die Fertigbackmischungen nach Zubereitungsanleitung backen und nicht in die Förmchen geben sondern auf das Backblech geben!

DSC_0259

Natürlich auch nach Packungsanleitung backen – das ganze also 25 Minuten in den Backofen!

In der Backzeit kann der Fondant schon zubereitet werden. Die Gelatine(gibt es in kleinen Btl.) mit 6 EL Wasser verrühren und quellen lassen. Danach wieder kurz erhitzen. Jetzt den letzten EL Wasser erhitzen und mit dem Traubenzucker verrühren. Die Traubenzuckerwassermischung zu der Gelatine geben. Jetzt die ersten 250 g Puderzucker nach und nach unter die Flüssigkeit mixen. Das Kokosfett schmelzen und zu der Masse geben. Kräftig mit dem Schneebesen rühren. Den restlichen Puderzucker unterrühren, bis eine feste Masse entsteht. Der Fondant sollte nicht brüchig, aber auch nicht mehr klebrig sein. Es sollte eine feste Knetmasse entstehen. Wenn es zu klebrig wird nach Belieben aufgelöstes Kokosfett dazugeben. Jetzt kann auch die gewünschte Lebensmittelfarbe dazugegeben werden.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist kann Pickachu mit einem Schaschlickspieß “vorgezeichnet” werden. Mit einem Messer ausschneiden und abkühlen lassen.

DSC_0260

Ich habe den Schwanz von Pikachu auf der Servierplatte hingelegt. Der abgekühlte Kuchen kann nun auch auf die Platte gelegt werden. Das Fondant gelb einfärben und dünn ausrollen. Zuerst ist es immer gerissen – ich habe dann den dünn ausgerollten Fondant mit der Backunterlage eingerollt und diesen über den Kuchen wieder ausgerollt! 😉

DSC_0262

Den Fondant mit dem Schaschlikspieß fest an den Kuchen drücken. Nun fehlen noch Augen, Wangen und Mund sowie die Verzierung an den Ohren…

So sieht nun der fertige Geburtstagskuchen aus – ich hoffe das Geburtstagskind hat es sich so vorgestellt! 🙂

DSC_0266

21 Kommentare

  1. Ein grüner Dödel! Der is ja viieell zu grün zum Essen – den muß man in die Vitrine stellen. Zum Gucken! 😛

  2. @Frauke: danke…

    @Sandra Meisje Mayer + MrsBumblebee: wenn ihr in meiner Nähe wohnen würdet, hättet ihr schon längst eine gehabt! 🙂

    @JürgenHugo: der ist GELB!!

    @Gilly: ich finde die auch total super!!!

  3. @Nadine:

    DAS 😛 is gelb! Der P-Kuchen oben is grün :mrgreen: – ich bin doch nich farbenblind!

  4. Ich glaub dir ja, das er gelb war! Dann liegt das am Foto. Solche Farbverfälschungen kommen mal vor.

    Ich hab vor ein paar Jahren mit einer Profikamera eine Makroaufnahme von einer Uhr gemacht (auf Film). Das Zifferblatt war (auf dem Foto) ganz beige – in Wirklichkeit ist das fast weiß. Da hab ich mich beim Fotolabor (ich kannte den Besitzer) beschwert. Der hat das erst geglaubt, als ich ihm die Uhr vor die Nase gehalten habe.

    Dann wußte er auch warum: das Tischtuch im Hintergrund war gelb – das hat der Film zwar richtig gemacht, aber mein Bekannter hat beim Entwickeln korrigiert. Fälschlicherweise.

    Digital kann das aber auch passieren. wenn der Weißabgleich z.B. „spinnt“.

    Wenn man die Augen zumacht, dann schmeckt der Kuchen gaaanz sicher gelb. 😛 nich grün :mrgreen: Also nuur die Ruhe! – Frau Bäckermeister, grins.

    So – jetzt zufrieden?

  5. Der ist viel zu schade zum anschneiden und essen, der sieht echt super aus.

    Tolle Ideen, die du immer hast. Finde ich spitzenmäßig.

  6. toll toll toll toooohoooll 🙂 *herzchenaugen*
    hab mit meiner Schwester schon abgemacht, dass sie mir so einen backt wenn ich über Ostern zu Hause bin. Uuiuiuii. Dabei bin ich ja eigentlich gar kein Kuchenfan. Dafür aber umsomehr von Piiiika!

  7. Aber am allerbesten an der ganzen Sache ist, das diese „dicken“, leckeren Kuchen (und Torten) den Herrn Caschy sicher ganz „hervorzüglich“ in seinem Bemühen unterstützen, etwas abzunehmen!

    Denn: wer viele dicke Kuchen ißt, der wird doch automatisch dünner – oder verwechsele ich da irgendwas, grins? :mrgreen: Tja… 😛

  8. @Menzeline: die Ideen liefern mir die Geburstagskinder – ich versuche sie umzusetzen! 🙂

    @Janine: ich würde mich dann auch über Bilder freuen wie auch Feedback! 😉

    @Vero: solange alle Wünsche zu bewältigen sind!

    @Julia: das hat sie…aber richtig perfekt ist sie noch nicht!

    @JürgenHugo: der hat ja nichts davon gegessen! Da passe ich schon drauf auf!! 😉

    @Luca: nicht so richtig – kennst du alle Pokemon? Das ist kein Tisch sondern meine Arbeitsplatte und auf den Bildern kommt der Kuchen der Realität sehr nahe! 🙂

  9. Also die ersten 250 Pokémon kenne ich alle, sogar mit Evolutionsstufen *g*

    Kannst ja die Bilder noch mit einbinden, damit die anderen Besucher auch was von haben.

  10. Also ich weiß von Pokemon nur, das das so kleine japanische wuselige Dödel sind. 😛

    Und Karten sind da wohl auch „wild“ rumgetauscht worden, oder? :mrgreen:

  11. Hallo!
    Brauche bitte dringend genau DIESE Vorlage für Pikachu! Wo hast du die gefunden? Finde nämlich keine passenden!

Kommentar verfassen