Nuss-Nougat-Torte

Es stand mal wieder ein Geburtstag bei uns in der Familie an. Also wurde wieder der Kochlöffel geschwungen…

Diesmal gab es eine Nuss-Nougat-Torte. Das Originalrezept wird mit Zartbitterschokolade gebacken aber da das Geburtstagskind kein Zartbitter mag, wurde das Rezept von mir umgeändert. 😉

Was wird benötigt?

150 g Nuss-Nougat, 250 g Butter, 175 g Zucker, 2 Vanillezucker, 1 Prise Salz, 8 Eier, 210 g Mehl, 2 EL Kakao (ungesüßt), 150 g Himbeergelee, 150 g Vollmich Kuvertüre, 75 g Weiße Kuvertüre, Schoko-Verzierungen

Nuss-Nougat im heißen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Nun das Nuss-Nougat unterrühren.

CIMG0907

Die Eier trennen. Eigelb nacheinander unterrühren. Eiweiß steif schlagen. Auf den Teig geben. Mehl und Kakao auf die Eiweißmasse sieben und vorsichtig unterheben.

CIMG0909

Teig in eine gefettete und bemehlte quadratische Backform füllen.

CIMG0910

Im vorgeheizten Backofen (150 Grad) eine Stunde backen. In der Backform ruhen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und Abkühlen lassen.

Nun halbieren und das Himbeergelee erwärmen.

CIMG0911

Die untere Kuchenhälfte damit bestreichen und das Oberteil darauf geben.

CIMG0912

Kuvertüren getrennt schmelzen.

CIMG0913

(mmmh Schoki… ich liebe es den Löffel abzuschlecken! 😉 )

Nun die Torte mit der Vollmilchkuvertüre überziehen und die weiße Kuvertüre löffelweise darauf verteilen. Die weiße Schokolade vorsichtig mit einem Holzstab marmorieren und zum Finale die Torte mit Schoko Ornamente verzieren. Jetzt sollte die Torte fertig sein und so aussehen…

CIMG0917

Sie soll auch lecker geschmeckt haben – so das Feedback vom Geburtstagkind und zum nachbacken geeignet! 😉

3 Kommentare

  1. Boah, das ist echt lecker und ich würde fast alles tun für Nougat *schwärm*

    *offtopic* Darf ich mal fragen ob das ein Plugin ist ? Meine die Formatierungsbuttons hier über dem Kommentareingabefeld.

Kommentar verfassen