Kindergeburtstag – Was für eine Torte?

Diese Frage habe ich mir gestellt. Die Antwort ist doch klar…die Torte soll gut aussehen, lecker schmecken und auch passend für das Geburtstagskind sein.

Das Geburtstagskind ist großer Fußballfan und was bietet sich da an? Genau, eine Fußballfeldtorte!!

Zutaten: Biskuitteig: 6 Eigelb, 3 EL Wasser, 280 g Zucker, 1 PK Vanillezucker,  6 Eiweiß, 150 g Mehl, 75 g Speisestärke, 4 TL Backpulver
Buttercreme:  2 PK Sahnepuddingpulver,  4 EL Zucker, 1000 ml Milch,  500 g Butter, 3-4 EL Puderzucker
Belag: 200 g Kokosflocken, Lebensmittelfarbe Grün (ich habe keine grüne Farbe bekommen, deshalb habe ich blau und gelb gemischt 😉 )

Für den Teig das Eigelb mit dem Mixer verrühren und mit  den warmen Wasser schaumig schlagen. 2/3 des Zuckers und den Vanillezucker untermischen. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen und den Rest des Zuckers einrieseln lassen. Den Eischnee nun unter das Eigelb heben. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und vorsichtig mit dem Löffel unterziehen. Ein erhöhtes Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25 Minuten backen.
Für die Füllung das Puddingpulver mit der Milch und den Zucker nach Anleitung zubereiten und erkalten lassen. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen. Der abgekühlte Pudding und die Butter sollten ungefähr die gleiche Temperatur haben. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren und den Pudding esslöffelweise einrühren.
Den Biskuit waagrecht durchschneiden. Die Hälfte der Buttercreme darauf geben und verstreichen. Die zweite Platte darauf geben und mit der restlichen Buttercreme rundum einstreichen. Etwas Creme zurückbehalten für die Dekoration. 😉
Für die Dekoration die Kokosflocken mit der Speisefarbe in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Torte dick damit bestreuen. Die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle füllen und die Markierungen eines Fußballfeldes auf die Torte spritzen.

CIMG0566

Ich hoffe, dass die Kindergeburtstagstorte gut ankommt und der Renner wird! 😉 Mir ist sie jedenfalls sehr gut gelungen und nun muß sie nur noch schmecken! 🙂

6 Kommentare

  1. Ich wollte früher immer nur Schokokuchen. Aber deiner sieht äusserst lecker aus. Und natürlich originell…. darum ging’s ja, glaube ich. 😉

Kommentar verfassen