Schokoladen-Igel

Ein Freund von mir (*winkzuDanilo*) hatte Geburtstag und er beschwerte sich, dass jeder von mir etwas gebacken bekommt. Es gab also wieder einmal einen Anlass was neues auszuprobieren.

Ich habe von einer treuen Leserin Rezepte zugesandt bekommen (*zwinkerMenzeline*). Dabei waren auch die Schokoigel… das passt auch zu Danilo!

Was wird benötigt: 2 Eiweiße, 1 Ps Salz, 150 gr Zucker, 250 gr gemahlene Mandeln, 1/4 Tl Kardamon, 1 El Speisestärke, 1 El Kakao, 1 El Aprikosenkonfitüre, 60 gr Mandelstifte, 200 gr Zartbitterkuvertüre

Die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Zucker, Mandeln, Kardamon, Speisestärke und Kakao mischen. Mit dem Eischnee und der Aprikosenkonfitüre zu einem Teig verkneten.

Den Backofen vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Igelchen formen und auf das Blech legen. Die Mandelstifte als Stacheln in die Igel stecken. Nun ca. 15 Minuten bei 140 Grad (Umluft) backen. Nach der Backzeit, das Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit konnte ich die Küche wieder aufräumen – vorher musste aber noch ein Bild gemacht werden.

CIMG0755

Ich hatte es ja der Silke versprochen… 😉

Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Igel mit der Kuvertüre überziehen. Ich habe mit der restlichen Schokolade noch kleine Augen gezeichnet!

CIMG0773

Nun hoffe ich, dass es dem Geburtstagskind auch schmeckt. 😉 Natürlich auch einen großen Dank an Menzeline… 😉

9 Kommentare

  1. Och, die Igel sehen ja supersüß aus – man traut sich ja kaum, sie aufzuessen, dazu sind sie fast viel zu schade. Ich muss sagen, ich habe sie noch niemals ausprobiert, aber nachdem ich Dein Bild von den Igeln sah, muss ich sie auch mal backen.

    LG, Sandra

  2. Liebe Nadine,

    freut mich riesig, dass du schon was von den Kuchenrezepten gebacken hast.

    Die Igel sind richtig süß geworden. Denke die werden auch super gut schmecken.
    Berichte mal, wie die angekommen sind und wie sie euch gemundet haben.

    Am liebsten täte ich ja vorbei kommen und selber mal probieren. :-))

    Liebe Grüße Roswitha

  3. @ Silke: naja das war auch nur wenige zu backen!! 😉

    @ Vero: die sollen auch sehr lecker geschmeckt haben!

    @ Sandra: glaub mal die waren ratzefatz weg…

    @ Menzeline: laut der Aussage, des Beschenkten waren sie sehr lecker!! Danke nochmals…

  4. Vielen, vielen lieben Dank!!! 🙂
    Hab mich riesig gefreut (Niels hat sich natürlich auch gefreut. 😉 )
    (Und ich habs auch gleich mal gebloggt.)

Kommentar verfassen