Christstollen

Heute war es endlich soweit. Ich habe mich an den von Carsten gewünschten Christstollen gewagt!

Was wird benötigt?

2 Würfel Hefe, 1 kg Mehl, 170 ml Milch, 750 gr Butter, 400 gr Zucker, 1 TL Salz, abgeriebene Schalen von 2 Zitronen, 600 gr Rosinen, 100 gr gestiftelte Mandeln, 75 gr Orangeat und Zitronat (ich habe aber nur Orangeat genommen), 120 ml Rum und 6 Pck. Bourbonvanillezucker.

Alle Früchte, Mandeln und abgeriebene Zitronenschale in eine Schüssel geben und Rum drübergießen, vermischen und gut abdecken. Ich habe den Rum vergessen!!! 😉

Hefe in eine große Schüssel bröseln, etwas lauwarme Milch und etwas Zucker untermischen und mit Mehl bestäuben. Das ganze ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Mehl sieben und 500 gr Butter drüber”streuen”. Nun 150 gr Zucker und Salz untermischen. Die aufgegangene Hefe darübergeben und mit einem großen Messer alles “durchschneiden”. Nun muss der Teig geknetet werden. Dies kann sehr anstrengend werden. Er sollte nämlich solange geknetet werden bis er nicht mehr klebt.

Nun die eingelegten Früchte dazugeben. Ich habe alles nach und nach dazugeknetet… 😉 Den Teig noch einmal ordentlich durchkneten und dann 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Nun den Teig in die Form (meine war auch noch zu klein) geben. Wer keine Form hat den Teig zu einem länglichen Laib formen. Mit der Handkante längs eine starke Rille eindrücken, so dass eine Seite etwa doppelt so breit ist wie die andere. Die große Hälfte über die kleine klappen, Teig nun nochmals in Form bringen.

Backblech mit Alufolie und Backpapier belegen. Den ungebackenen Stollen daraufgeben und zugedeckt nochmals ca. 25 Minuten gehen lassen.

Den Backofen vorheizen: 220 Grad Ober-/Unterhitze ist besser als Umluft.

Nun den Stollen für ca. 45 – 50 Minuten in den Ofen. Sobald der Stollen braun wird mit Alufolie abdecken.

Sofort nachdem der Stollen aus dem Backofen kommt mit flüssiger Butter bestreichen. Vollständig auskühlen lassen und nochmals mit flüssiger Butter bestreichen. Zucker und Vanillezucker mischen, den Stollen rundherum bestreuen. Nun mit Puderzucker dick bestreuen.

Jetzt den Christstollen dick in Alufolie verpacken. Er soll nun mindestens 3 Wochen kühl lagern (ich bin mal gespannt ob der nicht schimmelt)…

CIMG0737

5 Kommentare

  1. Aussehen tut er doch schon mal gut. 🙂
    Ich möchte hiermit auch bitte einen für Niels bestellen. 😀
    Bislang weigere ich mich, ihm sowas zu backen. 😉

  2. warum weigerst du dich… naja das lange kneten geht schon auf den Rücken! 😉 (Deshalb liege ich ja auf der Couch)

    Ich freue mich schon auf das Ergebnis und so schnell backe ich keinen wieder! Aber gebacken muss ihn jeder mal! 🙂

  3. ich freu mich schon wenn der Stollen durchgezogen ist, dann kann ich probieren. Nicht bloß angucken .-))

Kommentar verfassen