Neue Haare

Ich habe schon lange nicht mehr über meine Haare geschrieben. In der letzten Zeit haben diese immer leiden müssen bei mir. Die letzten Besuche beim Frisör waren immer gleich. Meine Frisörin musste immer aufhellen und blondieren. Wir waren sogar schon bei 12 % der Blondierungsfarbe. Meine Haare leiden ja auch unter das Chlorwasser bzw. Schwimmbad. Dieses betrete ich mind. dreimal die Woche.

Was dazu kommt ist, dass ich meine Haare nicht mehr sehen konnte. Ich musste mal wieder eine Veränderung haben. So stöberte ich mal wieder nach Frisuren.

Wenn ich mir dann was in den Kopf setze, möchte ich das auch schnell umgesetzt bekommen. Heute hatte ich dann meinen Termin und meine Frisörin war mal wieder begeistert, dass ich mal was anderes möchte.

Nach 2 1/2 Stunden ist das dabei herausgekommen…

IMG_1224

Geburtstagsnadine

Ich bin so überwältigt von den vielen Gratulationen, die mich heute an meinem 37. Geburtstag erreichten. Mein Handy stand überhaupt nicht still und mein Akku hat sehr gelitten. 😉

Danke an jedem, der mir ein paar Worte geschrieben hat und mir einen schönen Tag gewünscht hat.

Wie habe ich meinen Geburtstag verbracht? Irgendwie wie einen „normalen“ Tag – morgens habe ich Mini K. in den Kindergarten gebracht und dann den Rasen gemäht. Natürlich musste das Planschbecken aufgebaut werden, damit wir diesen heißen Tag überstehen konnten.
Den restlichen Tag habe ich mit meiner Familie in unserem Garten verbracht. In meinem Alter brauche ich keine grossen Feiern oder Wirbel um meine Person. Dennoch bin ich sehr dankbar, dass ich einigen Menschen wichtig bin und sie an mich gedacht haben.

Was wünsche ich mir in meinem neuen Lebensjahr… auf jeden Fall Gesundheit für mich und meine Lieben alles andere wird schon irgendwie werden. Es wird sich immer ein Weg finden.

Danke nochmal an alle Gratulationen – egal wie sie bei mir angekommen sind. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Schilddrüse

Da ist es wieder – dieses Problem mit meiner nicht mehr vollständigen Schilddrüse.

Vor einigen Tagen war ich bei meiner Hausärztin aufgrund von andauernden Husten, der nach einigen Wochen schon schmerzte und einfach nur noch störend war.
Nach ein paar Test stellte sich heraus, dass es sich nur um eine schwere Bronchitis handele. Ich bekam Spray und Hustenstiller, diese haben mir auch geholfen, dass ich es überstanden habe.
An diesen Tag wurde mir auch mein Blut entnommen um die Entzündungswerte festzustellen. Natürlich war meine Ärztin auf Zack und hat gleich die Schilddrüsenwerte angekreuzt. Weiterlesen →

Viel Zeit…

… ist vergangen und ich habe einiges um die Ohren. Trotz des positiven Stresses habe ich meinen Blog nie vergessen.

Natürlich lese ich auch in anderen Blogs und da wird sich ständig vorgenommen, dass es doch wieder regelmässiger wird. Das sage ich mir auch immer – leider ist dann am Abend wieder was zu tun und ich mag nicht mehr schreiben.

Ich finde auch, dass durch Facebook, Instagram und Co. einige Blogs „sterben“ – nicht die kommerziellen sondern die, die ich immer gerne gelesen habe. Es ist ja auch immer schneller ein Posting bei Facebook geschrieben als in einem Blogbeitrag. Genauso ist es ja auch bei Kommentaren – diese werden eher auf den sozialen Netzwerken geschrieben…

Meine kleine Welt wird für mich immer ein Ventil bleiben. Mein Blog erzählt soviel von mir und mein Leben. Dies wird auch weiterhin so sein! 😉

Heute waren wir in Bremen unterwegs und es war so schön, denn unser Max ist in den letzten Wochen auf einmal so gross geworden. Diese Zeit ist unbezahlbar und so wichtig für mich. Einfach mal abschalten und diese Zeit geniessen und schätzen.

IMG_0894

Meine kleine Welt

Meine kleine Welt ist so schön und ich bin in dieser Welt glücklich. Mini K. wird jeden Tag immer grösser – so scheint es mir zumindest. Mein kleiner Max wird groß und es macht so viel Spaß sich mit ihm zu unterhalten, zu zanken oder auch zu diskutieren.

Natürlich sagt jede Mutti über ihr Kind, dass es total toll sei und kein anderes Kind so klug, hübsch und aufgeweckt ist. Max ist das für mich natürlich auch und er stellt mich immer wieder auf die Probe und versucht, dass mein Geduldsfaden reisst.

Mäxchen rockt den Kindergarten und mir wird bewusst, dass ich hier ein ganz grosses Glück habe. Ich habe einen gesunden kleinen Jungen, meine große Liebe und eine tolle Familie, die uns jederzeit zur Seite stehen. Ob es nur zum babysitten ist oder bei der Gartenarbeit. Ich habe Freunde um mich, die mir sehr wichtig sind.

In der heutigen Zeit gibt es viele Menschen, die viel Leid über andere Menschen bringen. (Das hört sich so schnulzig an aber trifft genau das was ich sagen möchte) Wenn ich die Zeitung aufschlage, dann sehe ich Terror, Gewalt und politische Diskrepanzen. Diese Nachrichten machen mich traurig, vielleicht auch ängstlich.

Warum habe ich vor solchen Nachrichten Angst?
Ich sehe Mini K. und wie soll er in so einer Welt klar kommen? Ich kann nur versuchen ihn die positiven Seiten vom Leben und der Welt zu zeigen. Es gibt so viele tolle Dinge, die ich ihm zeigen möchte. Ich möchte meinen Sohn lachen hören und er soll interessiert an neue Dinge sein.

Carsten und ich werden ihm zeigen wie schön Leben sein kann. Ich bin so froh, Carsten an meiner Seite zu haben.

Meine kleine Welt ist perfekt und ich bin sehr dankbar darüber, dass es so ist. Die Aufgabe wird es sein, dass es so bleibt und ich glaube das ist doch ein Ziel im Leben. 🙂

IMG_9876