Welcome 2017

Silvester ist vorbei und wir haben Neujahr. Unser Silvester war dieses Jahr total entspannt – ich habe mir das erste Mal einen Cocktail in meinem Thermomix gemacht. Der war so lecker und ich werde ihn wieder trinken, denn er ist sehr schnell gemacht. Orangensaft, Anis, Rum, Zimt und Grenadine.

Wir haben ganz entspannt mit meinen Eltern in unser Wohnzimmer gesessen und uns Schlager angeschaut.

Weiterlesen →

… und schwupps ist die schönste Zeit des Jahres vorbei

Weihnachtszeit ist meine Zeit – ich liebe es. Zu dieser Zeit gibt es so tolle Dinge. Angefangen mit Dekorationen für das Zuhause, damit es dann noch gemütlicher wird. Kekse backen, Weihnachtsmärkte besuchen, Geschenke für den Weihnachtsmann besorgen. Besonders schön ist Weihnachten, wenn Kinder dabei sind. Dazu gehören Wunschzettel basteln, das gemeinsame schmücken des Kinderzimmers, Singen der Weihnachtslieder. Ich liebe Weihnachten, aber auch um die Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen. Die Zeit zu nutzen und versuchen gemeinsam diese tolle Zeit geniessen.

Ich habe es dieses Jahr sehr genossen. Mini K. wird nächsten Monat bereits 3 Jahre alt und seine strahlenden Augen als er am Heiligen Abend in das Wohnzimmer durfte und den Tannenbaum gesehen hat. Natürlich auch das gemeinsame Backen und Dekorieren der Kekse. Es bedeutet für mich so viel, meinem kleinen Mann den Geist der Weihnacht zu vermitteln. Dieses Jahr ist unser Tannenbaum nicht so gross und ich bin ehrlich, dass ich zuerst echt ein paar Tränchen verdrückt habe. Michi meinte aber gestern, dass er nicht echt wäre. Das ist für mich aber ein grosses Lob, denn diese künstlichen Bäume sehen ja immer optimal aus. Mini K. liebt ihn aber und das ist das was zählt.

Der Weihnachtsmann hat für ihn ein paar Geschenke gebracht – natürlich auch für seine Cousine – und unser Mini K. war überhaupt nicht ängstlich. Er begrüsste den Weihnachtsmann total nett und forderte schon seinen grössten Wunsch „eine Fotokamera“ …

Wir haben darauf geachtet, dass er nicht so viel an Geschenken bekommt. Denke aber, dass wir das gut geregelt haben. Er war total glücklich und wartet nun noch auf Schnee… 🙂

Jetzt geht es auf die Zielgerade des Jahres zu und wir werden dieses Jahr total entspannt verbringen.

Hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachten – so wie ihr es verbringen wolltet.

Geschirrspülmaschine – selbst ist die Frau

Wer eine Spülmaschine hat, der möchte diese nicht wieder hergeben. In der heutigen Zeit ist diese Küchenmaschine für mich (und ich denke auch jeder anderen Hausfrau) sehr wichtig geworden. Sie spart Zeit und Arbeit.

Seitdem wir in unserem Haus wohnen haben wir unsere Spülmaschine bzw. wir hatten sie kurz vor unserem Umzug für die alte Küche gekauft. Diese wurde dann in unserer neuen / alten Küche eingebaut.

Seit einiger Zeit hat unsere Spülmaschine immer eine Fehlermeldung gezeigt. Ich hatte diese Meldung bereits damals gegoogelt und es bedeutete, dass ein Rädchen verklemmt oder verstopft ist. Natürlich konnte ich damals nicht wissen welches Rädchen. Ich habe meinen Papa befragt und wir hatten gedacht, dass es ein anderes Rädchen bzw. Filter gewesen ist. Dieses haben wir dann durchgespült und die Maschine lief wieder.

In der letzten Zeit aber trat dieser Fehler wieder vermehrt auf und ich habe schon auf den Moment gewartet, dass das Wasser nicht abpumpte und das Geschirr dreckig blieb. Dies geschah dann auch und das am Neujahr. Natürlich wenn wir Besuch haben und durch eine Feierlichkeit mehr Geschirr haben als normal.

Nachdem gestern also wieder das Wasser in der Maschine stand, googelte ich erneut. Diesmal wurde mir ein Video auf YouTube angezeigt – dieses dauerte ca. 30 Sekunden. Nachdem ich mir es angeschaut hatte, habe ich einfach mal versucht es gleich zu tun. Wasser abschöpfen und los ging es…

Ich kann euch sagen, bisher keine Fehlermeldung und es war auch nicht schwer. Selbst ist die Frau quasi… nennt mich nun Bastelwastel!

Drückt mir die Daumen, dass der Fehler nun nicht mehr auftritt. 😉

Operation Tannenbaum 2015

Ich hatte ja schon von unseren Tannenbaumkauf berichtet. Dieser wurde dieses Jahr nicht wie üblich geschlagen sondern bei einem üblichen Tannenbaumhändler erstanden. Es wird aber die Zeit kommen, dass wir mit Mini K. durch die Wälder ziehen und einen „schlagen“ werden.

Der Tannenbaum war gekauft und lag eingenetzt auf unserer Terrasse.

Ich war, bevor Mini K. da war immer eine Person, die ihren Tannenbaum immer am 3. Advent bzw. vor dem 4.Advent aufgebaut hatte – sonst hätten wir ja nichts von dem Tannenbaum gehabt. Ausserdem mag ich den Duft der Tanne zu dieser Zeit sehr gerne. 🙂

Weiterlesen →