Alles neue macht der Frühling…

… und das auch bei uns im Garten. Wir haben schon lange mit dem Gedanken gespielt, was in unserem Garten zu verändern. Carsten und ich haben überlegt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass unsere Hecke weg soll. Bei uns im Niedersachsen müssen Hecken, Bäume und Sträucher im Februar gefällt werden. Ab März ist bei uns nämlich Brut- und Setzzeit für die Vögel.

So sah es aus – dann wurde innerhalb eines Tages diese Ansicht verändert und danach sah es dann wie folgt aus

Sobald es wärmer wird, dann werden die Wurzeln gehoben und Kirschlorbeer gepflanzt. Ich habe dann wieder eine schöne Rasenmähkante und hoffentlich weniger Unkraut, da wir anstatt Rindenmulch auf Kies umsteigen werden.

Ich bin gespannt wie es ausschauen wird… 🙂

 

Kindergartengeburtstagsmitbringsel

Bei Mini K. im Kindergarten wird zum Geburtstag immer eine Kleinigkeit mitgebracht oder ein Frühstück ausgegeben. Ich habe Max gefragt was er ausgeben möchte. Er meinte, dass er Schokokuchen möchte. Ich habe etwas gegoogelt und in der Rezeptwelt von Thermomix bin ich auf dieses Rezept gestossen.

Da ich gestern früh nicht mehr schlafen konnte, da Mini K. um viertelvorfünf mit Bernie (seine tragbare Lampe) vor meinem Bett stand und bei uns ins Bett wollte. Ich bin dann runter in die Küche und habe mit backen angefangen… rausgekommen sind diese Waffelmuffins.

Feuerwehrtorte

Mini K. steht total auf Feuerwehr und Feuerwehr Sam. Er hat sich ein Schokokuchen gewünscht. Dies habe ich kombiniert und eine Feuerwehrtorte gemacht.

Unter der Fondantdecke befindet sich ein Schokoladenbiskuit mit einer Schokoladenganache.

Alle Rezepte sind aus dem grünen Kochbuch des Thermomix. Beim Fondant mache ich mir nicht mehr die Mühe und mache es selber. Ich bin ehrlich, ich habe es online bestellt.

Mini K. wollte gleich die Kerzen angemacht haben, nachdem die Torte auf dem Tisch gestellt wurde. Mir hat sie sehr geschmeckt – natürlich sehr süss, dennoch lecker. 😉

3. Geburtstag

Heute wird Mini K. schon ganze drei Jahre alt. Wo ist die Zeit geblieben?

Ich habe noch in Erinnerung, als der langersehnte Tag der Schwangerschaft endete und die Geburt anfing.

Wir haben in diesen drei Jahren soviel erlebt. Die Eingewöhnung im Kiga, die vielen Spielnachmittage mit seinen Freunden und deren Mütter, die auch meine Freundinnen geworden sind.

Max hat so tolle Patentanten, die jederzeit für ihn da sind und mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Natürlich haben seine Großeltern – seine geliebten Oma und Opa – ihn auch sehr geprägt und ich bin sehr sehr dankbar dafür, dass sie Max genauso Oma und Opa sind, wie meine Großeltern es bei mir waren.

Mini K. kann auch sehr launisch sein, dennoch ist er mein Sonnenschein. Er ist sehr höflich und freundlich – darauf bin ich sehr stolz.

Wir werden seinen Geburtstag mit Schokotorte feiern. Zum Abend gibt es gegrillte Würstchen, die er sich gewünscht hat.

Spaziergang am Deich

Letzte Woche waren der Ehemann, Mini K. und ich am Deich spazieren. Es war kalt und Mini K. hat seine Kamera mitgenommen. Einfach mal die Seele baumeln lassen und die Familie geniessen.

Danach ging es noch zum Eis essen. So konnten wir alle mal die Akkus aufladen und haben gemeinsame Zeit genossen.

Ich liebe meine Heimat – ich bin halt ein Küstenkind.